Am Anfang war das Wort oder der Klang

Beim Anstimmen der Klangschalen oder des Gongs verstummt der laute Alltag. Die permanenten Stimmen und das kreisende Gedankenkarussell in meinem Kopf werden leiser, kommen zur Ruhe und lauschen. Die Zellen nehmen die sanfte Schwingung auf und erinnern sich. Sie erinnern sich an den ursprünglichen Zustand der Harmonie. Jede noch so kranke Zelle hat im Kern immer noch die ursprüngliche Heil-Information gespeichert. Der Klang holt diese Information wieder an die Oberfläche und stärkt somit den Körper von innen her.

Eine Wohltat für die Seele – ein Aufatmen, das durch den ganzen Körper geht.

Deine Seele sucht andere Wege und wo sie zu kurz kommt, wo du auf ihre Kosten Erfolge hast, blüht dir kein Glück. Denn Glück empfinden kann nur die Seele, nicht der Verstand, der Bauch, Kopf oder Geldbeutel.
(Herman Hesse)

Klangschalen vor dem Meer wie Sie auch in der Klangschalentherapie eingesetzt werden.